Maschinenbauforum

Seminar 11. NOVEMBER 2016 Service 4.0 – Wo geht die Reise hin?

Seminar „Service 4.0 – Wo geht die Reise hin?“

11. November 2016

Service 4.0 – Wo geht die Reise hin?
Dr. Jörg Blechschmidt, Senior Future Manager, FutureManagementGroup AG

 

Blechschmidt, FMGVier von fünf Unternehmen wollen ihre komplette Wertschöpfungskette bis 2020 digitalisieren. Das hat einschneidende Auswirkungen auf den Service: Durch die Analyse sowohl maschinen- als auch fertigungsbezogener Daten lassen sich innovative Serviceprodukte entwickeln, die etablierte Angebote kannibalisieren werden. Es kommt zu einem Wechsel, weg von der physischen Dienstleistung zu digitalen, datenbasierten Services wie Condition Monitoring, Predictive Analytics und Maintenance sowie eine neue Form von Upgrades, die Maschinen und Anlagen zu cyber-physischen Systemen werden lassen.

Primärprodukt und Services verschmelzen zu einer Einheit …

Dies zieht auch einen Paradigmenwechsel zwischen Vertrieb und Service nach sich. Wenn Maschinen hinsichtlich Ihrer Funktionalität immer ähnlicher werden, gewinnen Smart Services zunehmend an edeutung und werden zum USP beim Maschinenverkauf.
Gleichzeitig ändert sich das Berufsbild im Service. Remote Support wird Reisetätigkeiten ersetzen. Intelligente Systeme werden mehr als nur Routineaufgaben übernehmen und das Service Team zunehmend zum Partner des Kunden.
Wo sehen Sie sich im Service 2025? Gehen Sie weiterhin von einer Dominanz des Maschinen- und Anlagenbaus aus oder wird branchenfremde Konkurrenz mit großem IT-Know-how unsere angestammten Geschäftsfelder bedrohen? Gibt es zukünftig branchenspezifische Service-Plattformen? Und wird das Serviceangebot das entscheidende Verkaufsargument sein?

Begleiten Sie Dr. Jörg Blechschmidt in die Welt der Smart Services. Diskutieren Sie mit ihm Ihr Erwartungs-Szenario, mögliche positive wie auch negative Entwicklungen, eine neue Couleur von Wettbewerbern oder Kooperationen, die uns helfen können, weiterhin erfolgreich am Markt zu bestehen. Und – last but not least – die neue Rolle des Service-Technikers.

Teilnehmer
Geschäftsführer, Serviceleiter und -manager sowie Kollegen aus Vertrieb, Produktmanagement und Entwicklung.

Grundlagen und Inhalte

  • Auswirkungen der Digitalisierung und Industrie 4.0 auf den Service;
    Chancen und Risiken, Smart Services als Wettbewerbsfaktor
  • Welche strategischen Annahmen treffen Sie über die Entwicklung des Service?
  • Neue Serviceprodukte: Condition Monitoring und Predictive Maintenance und deren Auswirkung auf die Ersatzteil-Logistik, Assistenzsysteme und Beratungsleistungen, Cyber-Security als neues Geschäftsfeld u.v.m.
  • Herausforderungen und Bedrohungen: zunehmende Komplexität, neue Wettbewerber, Notwendigkeit von IT-Kompetenz, Fachkräften und Datensicherheit
  • Smart Services – Chancen und neue Geschäftsmodelle: Big Data Analytics, Smart Assistance mit Augmented Reality, Service-Plattformen und alternative Preismodelle
  • Service Organisationen: Anforderungen und Chancen

Haben Sie eine Vision, mit der Sie Ihren Service in die nächste Ära führen? Wir kennen nicht die Besonderheiten Ihres Geschäfts. Aber wir kennen die Branche und stellen die richtigen Fragen, anhand derer Sie Ihre Strategie entwickeln können. Am besten gemeinsam mit Kollegen aus Vertrieb und Produktmanagement. Am Ende des Tages verfügen Sie über eine systematische Checkliste zur Entwicklung Ihrer Smart Service Strategie.