Seminar: Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle im Service

12. November 2020

Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle im Service
Prof. Dr.-Ing. Nils Albrecht, SRH Hochschule Heidelberg

Wir befinden uns inmitten eines Paradigmenwechsels – die Servicewelt vollzieht gerade den Wandel von
der alten – auf physischen Dienstleistungen beruhenden Geschäftsmodellen – hin zu digitalen
Services. Die Herausforderungen sind vielschichtig. Was kommt, was geht, was bleibt?

Digitale Services wirken sich disruptiv auf das bestehende Serviceportfolio aus: Wer Predictive Maintenance anbietet muss sich im Klaren sein, dass seine Ersatzteilumsätze zurückgehen, wenn Teile zukünftig zustandsorientiert getauscht werden. Umgekehrt sind die Kunden nicht mehr gewillt, den Teiletausch auf Basis von reinen Laufzeitdaten zu akzeptieren. Oder Fehlersuche vor Ort: Die Servicebrille überbrückt Reisezeiten und hilft Stillstände binnen kürzester Zeit zu beheben. Doch zu welchen Konditionen lassen wir uns diese Mehrwerte honorieren?

Digitale Services sind zu einer ‚State of the Art‘-Forderung der Betreiber geworden. Wer hier zu lange zögert, wird schnell von innovationsfreudigeren Wettbewerbern überholt und gerät ins Hintertreffen.

In diesem Seminar haben Sie Gelegenheit, den eigenen ‚digitalen‘ Reifegrad zu ermitteln, Ihr bestehendes Serviceportfolio auf neue Geschäftsmodelle hin zu untersuchen und in den Portfoliokontext der digitalen Serviceleistungen einzuordnen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die zu berücksichtigenden technischen Voraussetzungen, die Player am Markt und erlernen eine Vorgehensweise zur Entwicklung und Bewertung digitaler Geschäftsmodelle.

Grundlagen und Inhalte:

  • Einführung: Wie sieht die alte Service-Welt der Hersteller aus? Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für den Service? Wie ist der Stand der Digitalisierung in den Unternehmen und ab wann entstehen echte Mehrwerte?
  • Intensive Betrachtung der Herstellerebene, von Kommunikations- und Fernwartungsanbietern bis hin zu Infrastruktur- und Plattformlösungen
  • Wie ist Ihr Status Quo in der digitalen Transformation? Bestimmung des eigenen Reifegrades anhand verschiedener Modelle
  • Ist-Analyse: Was kann am bestehenden Service-Produktportfolio digitalisiert werden? Ansatzpunkte aus den klassischen Services und Entwicklung erster Geschäftsideen
  • Vorstellung von Methoden und Tools zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle anhand eines Praxisbeispiels - bestehendes Geschäftsmodell Ersatzteile - auf Basis der Service Business Model Canvas
  • Anschließend: verschiedene interaktive Sessions zur Untersuchung erster eigener Produktideen und Geschäftsmodell-Ansätze
  • Vorstellung verschiedener Geschäfts- und Preismodelle sowie Inhalte eines Business-Planes
Für diesen Wandel bedarf es einer klaren Zielvorstellung, einer Strategie und mit Sicherheit neuer (Kern-) Kompetenzen. Nutzen Sie diesen Tag für einen fundierten Überblick in Sachen digitaler Produktentwicklung und klären Sie die Notwendigkeit weiterer interner oder externer Ressourcen, Kompetenzen und neuen (agilen) Herangehensweisen. Die Teilnehmer arbeiten anhand von Vorlagen und Templates zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Teilnehmer:

Geschäftsführer und Leiter Business Unit Service, Serviceleiter sowie Führungskräfte
im After Sales Service und Produktmanager.